Magento-Versionsupgrade

Mit Hilfe unseres Magento-Update-Dienstes entlasten wir Sie von dem allzu oft komplexen Update-Prozess, der viele Stolpersteine verbirgt. Ein Magento-Upgrade besteht in der Regel nicht einfach nur aus dem Ausführen eines Skripts, da mit neuen Versionen stets auch grundlegende Veränderungen verbunden sind. Dies kann im ungünstigen Falle unter anderem auch zu Fehlern in zuvor gut funktionierenden, aber nicht werkseitig integrierten Funktionen führen.



Je größer der Versionsunterschied zwischen der aktuell erreichbaren, neuesten Version und der verwendeten Version ist, desto größer die Gefahr auf mögliche Probleme zu stoßen, für deren Behebung ein Entwickler notwendig sein wird.

Wie bei allen komplexen Systemen, kommen die neuen Funktionen und Verbesserungen des CMS bei Magento auch mit Versionsupgrades. Es ist empfehlenswert, diese durch Experten installieren zu lassen und anschließend gründlich zu testen, bevor die Änderungen Live gehen.

 

Wir erhalten oft Anfragen um vor mehreren Jahren erstellte Magento-Shops zu upgraden, die

  • eine Codebasis haben, der seit Jahren überholt ist (wie Magento CE v1.3, v1.4, v1.5, v1.6 in der zweiten Hälfte von 2015. Community Edition ist jetzt bei Version v1.9.2);
  • mit Unter viele individuelle Entwicklungen beinhalten, die nicht von uns erstellt wurden und nicht mit einander kompatibel sind. Beispielsweise dann, wenn der vorangehende Entwickler kostenlose oder kostenpflichtige Module installiert hat.
  • in den meisten Fällen individuelle Entwicklungen beinhalten, die leider direkt in den Magento-Kern eingebettet werden, da dies eine schnelle und einfache Lösung zu sein scheint. Gleichzeitig ist diese Vorgehensweise aber auch das komplette Gegenteil davon, wie ein professioneller Magento-Entwickler vorgehen sollte. Die in den Kern des Systems eingefügten Codes gehen bei Upgrades nämlich komplett verloren. Der Webshop kehrt zu der Standardfunktionalität zurück. Es bleiben nur installierte, externe Module erhalten und sogar diese können Kompatibilitätsprobleme bekommen, wenn sie längere Zeit nicht aktualisiert werden.

 

Warum zahlt es sich aus, Magento immer am aktuellsten Stand zu halten?

  • Sicherheitsupdates – Im Falle eines Online-Shops ist das ein sehr wichtiger Bereich sowohl für die Kunden als auch für den Betreiber des Shops. Die neuesten Upgrades enthalten sämtliche Sicherheitsupdates seit der letzten Version.
  • Neue Funktionalitäten – Praktisch alle Versionen bringen neue Entwicklungen mit, die Konversionen erhöhen oder die Administration erleichtern und nicht zuletzt bringen sie neue Zahlungs- und Transportmethoden mit sich.
  • Optimierungsvorteile – Upgrades enthalten oft Optimierungen für Zugriffszeiten auf Produktdatenbank-Ebene oder auf der Administrationsoberfläche.
  • Evolution der Benutzeroberfläche – Mit dem neuesten Upgrade zum Beispiel erhalten die Besucher Zugang zu der neuen Responsiv-Version des Standard-Templates. Gleichzeitig wurde auch das eingebaute Newsletter-Template optimiert.

 

Der Prozess eines Magento-Upgrades:

  1. Zuerst unterschreiben wir eine Vertraulichkeitsvereinbarung, dann lassen wir uns den kompletten Code der Seite zustellen und fragen nach einer aktuellen (Produkt-) Datenbank-Sicherung.
  2. Unsere Systemarchitekten untersuchen den E-Commerce-Shop aus Sicht der Besucher und des Administrators. Sie evaluieren individuelle Funktionen und installierten externe Module, suchen nach Änderungen im Magento-Kern und lassen auch mögliche Sicherheitslücken nicht außer Acht.
  3. Nach Berücksichtigung der detaillierten technischen Prüfung und der Risiken, erstellen wir ein Angebot für einen Versionsupgrade und für die Verlegung der Funktionen aus dem Kern in externe Module, da das Upgrade diese Funktionen sonst überschreiben würde. Die Aktualisierung von externen Modulen kann auch notwendig sein, wenn diese weiterhin verwendet werden sollen. Das Angebot beinhaltet bei Bedarf ebenfalls die Kosten der Versionsaktualisierung der Module.
  4. Nach Vertragsabschluss beginnen wir mit der Arbeit. Mit den erhaltenen Zugangsdaten erstellen wir eine Kopie Ihres Webshops in unserer Entwicklungsumgebung und integrieren es in unser Versionskontrollsystem. So kann jede einzelne Änderung rückgängig gemacht werden, falls ein Fehler während späteren Entwicklungen und Aktualisierungen auftritt. Das bedeutet, dass Ihr Webshop im Livesystem während dessen ungestört weiter in Betrieb bleibt.
  5. Nach dem Upgrade testet ein 3-Personen-Testteam die Webseite auf Herz und Nieren und bereitet eine Fehlerliste für unsere Entwickler vor.
  6. Die Entwickler erledigen die Auslagerung der im Kern implementierten Funktionen in externe Module, falls diese in der neuen Version noch benötigt werden.
  7. Wenn nötig, werden automatisierte Tests für den Shop erstellt, so dass wir laufend kontrollieren können, ob geschäftskritische Funktionen, wie die Registrierung, Waren in den Warenkorb legen oder Bestellvorgang, immer noch funktionieren.
  8. Wenn alles in Ordnung ist, stellen wir die aktualisierte, von Fehler befreite Seite zu einem vereinbarten Zeitpunkt auf den Webserver, wo die alte Version zuvor lag, online.
  9. Auch danach lassen wir Sie nicht alleine. Gerne bieten wir unsere laufende Unterstützung in Form von Support-Paketen an.

 

Wenn Sie weitere Fragen bezüglich Magento-Versionsupgrades haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne.

 

ERZÄHLEN SIE UNS ÜBER IHR MAGENTO-PROJEKT!

Wir unterstützen Sie stets gerne mit unserer Magento-Expertise, die wir in komplexen und umfassenden internationalen Magento-Projekten erlangt haben, zur Verfügung. Ganz gleich, wie komplex Ihr Magento-Projekt ist, wir sind uns sicher, dass die Aufgabe erledigt werden kann.

Next